sommerfest_2010001016.gif
sommerfest_2010001016.gif
sommerfest_2010001016.gif
sommerfest_2010001016.gif
Was ist hier neu?
Aktuelle Mitteilungen
Brauchtum
Brunnen
Dorfverschönerung
Ruhebänke und Anlagen
Dorfgeschichte
Kontakt
Links
Impressum
Wanderwege
Verein - Informationen
Gästebuch
Willkommen
Willkommen in Reichenbach / Odenwald
sommerfest_2010001015.gif
sommerfest_2010001014.gif
So klingt es bei uns
sommerfest_2010001013.gif
sommerfest_2010001012.gif
sommerfest_2010001011.jpg
Felsenmeer
sommerfest_2010001010.gif
Die Trachtengruppe und ihre Aktivitäten
Fast schon Tradition hat der Auftritt des Spinnkreises beim Sommerfest des Seniorenheims Haus „Elisabeth“ in Gadernheim. Diesmal wurde das Fest verbunden mit dem 20. Geburtstag des Heims, das vorher schon als Kurzzeitpflegestation geführt wurde. Im Heim leben derzeit 46 Pflegebedürftige, darunter zahlreiche Reichenbacher und mit Gretel Weyhrauch und Clara Meyer (Bild unten) auch zwei Mitglieder des Verschönerungsvereins.

Die Damen und Herren des Spinnkreises führten wieder ihr altes, traditionsreiches Handwerk vor und erklärten den interessierten Senioren zum Beispiel das Spinnen eines langen Fadens aus Schafswolle. Mit dabei waren Abteilungsleiterin Irene Gorka, sowie Ulrike Häußer, Inge Meier, Mathilde Pfarr, Gerlinde Seeger, Birgit Sprang, Jörg Sprang, Thomas Sprang und Wilfriede Streck.
Erneut Spinnkreis beim Sommerfest des Seniorenheims
Trachtengruppe / Übersicht
Spinnkreis
btngo_hot.gif
btngo_hot.gif
sommerfest_2010001009.jpg
sommerfest_2010001008.jpg
sommerfest_2010001007.jpg
sommerfest_2010001006.jpg
sommerfest_2010001005.jpg
sommerfest_2010001004.jpg
Die Gruppe hatte extra einen musikalischen Übungsabend eingeschoben, um nach der instrumentalen Vorgabe von Helga Schmitt und Nina Lorenzen Spinnlieder, Lieder in Odenwälder Mundart, Volks- und Wanderlieder, aber auch Schlager aus den fünfziger und sechziger Jahren zu singen. Im Duo mit Helga Schmitt trat auch die bekannte Heimatsängerin Inge Treusch auf.

Dabei konnte gleichzeitig ein Wiedersehen mit dem Gründungsmitglied Gretel Weyhrauch gefeiert werden. Die Damen des Spinnkreises tauschten mit der langjährig Aktiven Erinnerungen und Erfahrungen aus ihrer Arbeit am Spinnrad aus.
Das Betreiberehepaar Elisabeth und Jürgen Machleid bedankte sich bei dem rührigen Spinnkreis und ihrer Leiterin für den erneuten Auftritt in Gadernheim. Worte der Anerkennung fand auch Bürgermeister und Vereinsmitglied Jürgen Kaltwasser.
Gretel Weyhrauch (Bildmitte) ist eine Ur-Reichen- bacherin. Im Herbst 1926 hier geboren, lebte sie Jahrzehnte im ehemals ältesten Schulhaus des Dorfes, dem erst kürzlich abgerissenen Anwesen Zehnesweg 2. In Reichenbach ging sie in die Volksschule, wurde von Richard Matthes und Rektor Jakob Orth unterrichtet und im April 1941 von Pfarrer Wagner aus Bensheim konfirmiert. Mitschüler und Mitkonfirmanden waren unter anderen Gretel Hannewald/Sauer, Anna Weyhrauch/Kindinger, Gretel Kindinger/Horn, Katharina Böhm/Sölch, Ernst Keller, Hans Krichbaum und Wolfgang Rheinfurth.
Seit Ende des Krieges lebte sie mit dem französischen Kriegsgefangenen Franz Tisson zusammen und baute sich mit ihm ein Haus an der Vorbach.
In ihrer Freizeit widmete sich Gretel Weyhrauch der Odenwälder Tracht. Sie war dabei, als sich in den achtziger Jahren die Trachtenfreunde reaktivierten und 1987 vom VVR aufgenommen wurden. Ihre besondere Spezialität war die Herstellung von Trachtenhemden aus Leinen, manch- mal auch aus alten Bettbezügen. So lange sie gehfähig war, lief sie natürlich in Tracht beim Reichenbacher Kerwezug mit und beteiligte sich bei den öffentlichen Auftritten der Trachtenträger. Ihren Nachfolgerinnen kann sie noch heute wichtige Tipps beim Spinnen und bei der Herstellung der Trachten geben.
Clara Meyer
sommerfest_2010001003.gif
nach oben
sommerfest_2010001002.gif
Verschönerungsverein Reichenbach 1974 e.V.
sommerfest_2010001001.gif