bangertgasse_uebersicht001008.gif
bangertgasse_uebersicht001010.jpg
bangertgasse_uebersicht001009.jpg
bangertgasse_uebersicht001008.gif
bangertgasse_uebersicht001008.gif
bangertgasse_uebersicht001008.gif
Was ist hier neu?
Aktuelle Mitteilungen
Brauchtum
Brunnen
Dorfverschönerung
Ruhebänke und Anlagen
Dorfgeschichte
Kontakt
Links
Impressum
Wanderwege
Verein - Informationen
Gästebuch
Willkommen
Willkommen in Reichenbach / Odenwald
bangertgasse_uebersicht001007.gif
bangertgasse_uebersicht001006.gif
So klingt es bei uns
bangertgasse_uebersicht001005.gif
bangertgasse_uebersicht001004.gif
bangertgasse_uebersicht001003.jpg
Felsenmeer
bangertgasse_uebersicht001002.gif
btngo_hot.gif
Quellen und Brunnen in Reichenbach
In der Bangertgasse
Bis um das Jahr 1900 befand sich im Hof des Anwesens Bangertgasse 10–12 eine Ziegelhütte. Gegründet wurde diese wohl von dem im Jahr 1777 aus Pirmasens zugewanderten Michael Schneider. Die Ziegelei wurde drei Generationen von der Familie betrieben. Der Ton wurde etwa 300 m oberhalb des Anwesens am Hang des Borsteins abgebaut. Dort befand sich auch eine Feldbrandhütte.

Das Vorhandensein von Wasser zum Reinigen der Arbeitsgeräte aber auch gegebenenfalls zum Befeuchten des Tonmaterials war sicherlich Ausschlag gebend für die Standortwahl in der Bangertgasse.
Quellen und Brunnen in Reichenbach

1_righthand.gif
Seit etwa 90 Jahren wird das Wasser in einer unterirdischen Rinne - gebildet aus Steinabfällen der Steinindustrie - zum Brunnentrog geleitet. Die nebenstehende Aufnahme dürfte um das Jahr 1920 entstanden sein. Sie zeigt Katharina Elise Schönig (*Januar 1915, gest. 1928 in Darmstadt), die mit Eimerchen und Gießkanne Wasser holt.
bangertgasse_uebersicht001001.jpg
Lief das Wasser, wie auf dem Bild zu sehen, früher über einen hölzernen Brunnenstock in einen Holzbottich, so läuft das Wasser heute ohne Brunnenstock in einen Waschbetontrog.

Zu diesem privaten Wasserspender in der Bangertgasse kommen viele Nachbarn, um sich ihr Gießwasser zu holen, aber auch Wasser zum Tränken ihrer Tiere.

Der Brunnen schüttet je nach Jahreszeit zwischen knapp 1,5 bis 4 Liter pro Minute.

(M. Schaarschmidt, 2002)
Der Brunnen heute befindet sich wie damals an der Haustreppe.