das_reichenbacher_wappen001008.gif
das_reichenbacher_wappen001009.jpg
das_reichenbacher_wappen001008.gif
das_reichenbacher_wappen001008.gif
das_reichenbacher_wappen001008.gif
Was ist hier neu?
Aktuelle Mitteilungen
Brauchtum
Brunnen
Dorfverschönerung
Ruhebänke und Anlagen
Dorfgeschichte
Kontakt
Links
Impressum
Wanderwege
Verein - Informationen
Gästebuch
Willkommen
Willkommen in Reichenbach / Odenwald
das_reichenbacher_wappen001007.gif
das_reichenbacher_wappen001006.gif
So klingt es bei uns
das_reichenbacher_wappen001005.gif
das_reichenbacher_wappen001004.gif
das_reichenbacher_wappen001003.jpg
Felsenmeer
das_reichenbacher_wappen001002.gif
.
Geschichte und Geschichten aus Reichenbach
Das Reichenbacher Wappen
Dorfgeschichte / Historisches / Übersicht
Der Entwurf des Wappens von Heimatforscher Richard Matthes geht zurück auf eine Notiz von Pfarrer Martin Walter in der Reichenbacher Chronik:
„Das neue Reichenbacher Dorfzeichen ist also formiret wie ein R. Ist gemacht worden auff Nicolai 6. Dezembris 1607. Das vorige hat gesehen wie ein umgekehrtes Z, welches sie eine Wolffs-Angel genennet“.
Aus diesen Aufzeichnungen zog Matthes den Schluss, dass das Reichenbacher Dorfzeichen in alter Zeit die Wolfsangel war und 1607 durch ein R ersetzt wurde. Im neuen Entwurf des Heimatforschers sollten neben der Wolfsangel noch die Zugehörigkeit Reichenbachs zur Kurpfalz mit einem Rautenmuster und zur Grafschaft Erbach mit den Sternen zum Ausdruck gebracht werden. Diesen Vorschlag verwarf jedoch das Staatsarchiv und wollte nur die Wolfsangel, „eine in jeder Beziehung geeignete Grundlage für die Gestaltung eines Wappens“, berücksichtigt sehen. Die „leeren Ecken“ könnten durch zwei Sterne ausgefüllt werden. Die von Matthes gewählten Farben – Gold für das Feld, Schwarz für die Wolfsangel und Blau für die Sterne – könnten beibehalten werden.
Der Empfehlung des Staatsarchivs beugte sich nicht nur Matthes. Auch der Gemeinderat stimmte in seiner Sitzung vom 17. April 1938 dem „Wappen für die Gemeinde Reichenbach“ zu.
Es zierte fortan das alte Rathaus, viele Briefköpfe örtlicher Vereine und heute noch den des derzeitigen Ortsvorstehers. Auch in den neu zu konzipierenden Briefkopf des Verschönerungsvereins soll es wieder aufgenommen werden.
das_reichenbacher_wappen001001.gif
Heinz Eichhorn - 2006
btngo_hot.gif