Vor allem aus beruflichen Gründen kam dann für die Fangemeinde viel zu früh das Ende der Band. Die beiden letzten Live-Konzerte fanden am 14.05.68 in der „Eisenbahn“ (Reichelsheim) und am15.05.68 im „Raupenstein“ (Winterkasten) statt. Die ganzen Jahre überdauert haben jedoch mindestens zwei Beziehung
von Fans und Bandmitgliedern.
Ganz zu schweigen von Partnerschaften,
die durch die LADS unter der
Anhängerschar entstanden waren.
Die jungen Pärchen von damals
sind heute bereits Großeltern.
2012_lads_revival001015.gif
2012_lads_revival001015.gif
2012_lads_revival001015.gif
2012_lads_revival001015.gif
Was ist hier neu?
Aktuelle Mitteilungen
Brauchtum
Brunnen
Dorfverschönerung
Ruhebänke und Anlagen
Dorfgeschichte
Kontakt
Links
Impressum
Wanderwege
Verein - Informationen
Gästebuch
Willkommen
Willkommen in Reichenbach / Odenwald
2012_lads_revival001014.gif
2012_lads_revival001013.gif
So klingt es bei uns
2012_lads_revival001012.gif
2012_lads_revival001011.gif
2012_lads_revival001010.jpg
Felsenmeer
2012_lads_revival001009.gif
.
Dorfgeschichte / Dorfgeschichten aus Nachkriegszeiten
Dorfgeschichte / Nachkriegszeiten / Übersicht
Anlässlich der 1000-Jahr-Feier
Reanmiantion von "The LADS"
btngo_hot.gif
Was mit zwei Gesprächen beim Feuerwehr Frühschoppen an der Reichenbacher Kerb im letzten Jahr begann, scheint tatsächlich wahr zu werden: „THE LADS“ werden reanimiert. Mit dieser Idee ging der Autor dieser Zeilen schon seit einiger Zeit schwanger, hatte er doch am 8.11.1966 bereits mit einem Artikel im BA an der Entstehung von „THE LADS“ mitgewirkt.
The LADS beim Promotion-Foto-Shooting im Felsenmeer 1966

Repro: Walter Koepff
2012_lads_revival001008.gif
nach oben
2012_lads_revival001007.gif
2012_lads_revival001006.gif
Verschönerungsverein Reichenbach 1974 e.V.
Walter Koepff - 02.2012
Aufgetreten sind „THE LADS“ in Reichenbach „Zur Sonne“ und „Zur Traube“, in Beedenkirchen „Zum Felsenmeer“, in Lautern „Zum Lautertal“, in Gadernheim „Erbacher Hof“, in Krumbach „Rosenhöhe“, in Fürth „Zum Odenwald“ und „Adler“, in Winterkasten „Raupenstein“, in Reichelsheim „Eisenbahn“, in Wersau „Tanzbar“, Birkenau „Birkenauer Tal“ (keine Gäste da!), in Heppenheim „Blaue Grotte“ (Keller vom „Halben Mond“), in Lorsch „Sandhas“,in Schwetzingen „Amerikanischer Club“, in Mannheim „Kaufhaus Horten“ (Modenschau) und Bensheim „Dalberger Keller“ (Begleitband von „Les Garcons“, einer Gruppe um den Reichenbacher Jochen Freisleben am Schlagzeug). Bei diversen Bällen hatten sie ihre „Gigs“ am AKG, am Goethe (Hotel Krone, Auerbach), Liebfrauenschule und an der Universität in Frankfurt.

Neben dem bereits erwähnten Beat-Wettbewerb in Lorsch kämpften die Reichenbacher im „Bierkeller“ in Bensheim, in der „Eisenbahn“ in Reichelsheim, in der „Festhalle“ in Ladenburg und im „Bürgerhaus“ in Brandau um erfolgreiche Platzierungen. Besonders gut in Erinnerung dürfte allen damals Beteiligten die Ausscheidung in Brandau sein, wo es zu tumultartigen Szenen kam, als zumindest aus der Sicht der LADS-Fans „zufällig“ die vom Ausrichter des Wettbewerbs gemanagte Band vor den Reichenbacher den 1. Platz belegte. Erste Flaschen flogen bereits durch das Bürgerhaus.
Alfred Hogen, Herbert Weyhrauch, Rainer Schminke und Georg Degenhardt ließen bei dieser Zusammenkunft erst mal Nostalgie aufkommen

Foto: Walter Koepff
Der erste Auftritt der „neuen Beatband“ erfolgte, wie der BA (8.11.66) damals schrieb, im inzwischen abgerissenen Gasthaus „Zur Sonne“ in Reichenbach bei einem „Teenagerball“. Ein großer Förderer der Band war Friedel Weigert, der die Gruppe managte und im eigenen Keller proben ließ. In der Band saß Helmut Weigert am Schlagzeug, Herbert Weyhrauch bediente die Tasteninstrumente, während Alfred Hogen, Rainer Schminke und Georg Degenhardt sangen und Gitarre spielten.
Das Jubiläumsjahr von Reichenbach war ein guter Anlass, die alten Recken zu reaktivieren und die damalige Kultband im vorderen Odenwald und an der Bergstraße wieder zusammen zu bringen. Bei besagtem Früh- schoppen angesprochen waren Alfred Hogen und Herbert Weyhrauch sofort Feuer und Flamme. Weitere Telefongespräche waren ebenfalls erfolgreich und wenige Zeit später kam es zu einem ersten Arbeitstreffen in der Traube.
2012_lads_revival001005.jpg
Erster Presseartikel im BA vom 08.11.1966,
(ohne „koe“-Zeichen)
Repro: Walter Koepff
2012_lads_revival001004.jpg
Zeitweise verstärkte Bärbel Mink die Sängergruppe.


Schnell hatten „THE LADS“ eine große Fangemeinde nicht nur in Reichenbach. Einheitliche Bühnen-Kleidung wurde zugelegt, verschiedene Fanartikel geschaffen (der eine oder andere „LADS-Ring“ aus einem emaillierten Zehnpfennigstück dürfte noch in Reichenbach aufzutreiben sein) und eigene Plakate gedruckt.
2012_lads_revival001003.jpg
Ein LADS-Ring

Foto: Walter Koepff
lads1966.jpg
Jetzt haben „THE LADS“ anlässlich der Feiern zum 1000-jährigen Bestehen Reichenbachs das Repertoire von damals aufgegriffen und üben es momentan bei wöchentlichen Übungsabenden erneut ein. Spätestens bis zum „Reichenbacher Abend“ am 27. Oktober in der Traube will man fit für ein Revival sein.
2012_lads_revival001002.jpg
"Revival" für Herbst 2012 geplant
THE LADS 2012 im Proberaum des JUZ: (v.l.) Alfred Hogen, Herbert Weyhrauch, Georg Degenhardt, Rainer Schminke und Helmut Weigert.

Foto: Walter Koepff
Unterstützung fanden die Jungs aus Reichenbach auch vom Musikhaus Sandner (Bensheim), das bei der Beschaffung der Verstärkeranlage und der Instrumente immer wieder behilflich war. Bei zahlreichen „Beat-Wettbewerben“ waren sie erfolgreich und konnten so den einen oder anderen Auftritt auch in der weiteren Umgebung ergattern. Erreicht wurden die Veranstaltungsorte mit einem offenen Transporter der Firma Weyhrauch, so dass wegen der Ausrüstung eigentlich nur bei schönem Wetter gespielt werden konnte. Höhepunkt dieser Erfolgswelle war ein erster Platz bei der Hessischen Landes- ausscheidung des Nachwuchswettbewerbs „Chance 67/68“ im Lorscher St. Paulus-Heim. Eine Profikarriere hätte da folgen können, wenn das den Bandmitgliedern nicht zu viel und aufwändig geworden wäre, zumal Alfred Hogen zur Bundeswehr musste. Seine Stelle nahm Frank Eichhorn (Gadernheim) ein.
2012_lads_revival001001.jpg