2007_mitgliederehrung001010.gif
2007_mitgliederehrung001010.gif
2007_mitgliederehrung001010.gif
2007_mitgliederehrung001010.gif
Was ist hier neu?
Aktuelle Mitteilungen
Brauchtum
Brunnen
Dorfverschönerung
Ruhebänke und Anlagen
Dorfgeschichte
Kontakt
Links
Impressum
Wanderwege
Verein - Informationen
Gästebuch
Willkommen
Willkommen in Reichenbach / Odenwald
2007_mitgliederehrung001009.gif
So klingt es bei uns
2007_mitgliederehrung001008.gif
2007_mitgliederehrung001007.jpg
Felsenmeer
2007_mitgliederehrung001006.gif
2007_mitgliederehrung001005.gif
Verein - Informationen / Übersicht
btngo_hot.gif
Vereinsmitglieder

Verein / Mitglieder / Übersicht
btngo_hot.gif
Langjährige Mitglieder im Verschönerungsverein geehrt

Vier langjährige Mitglieder ehrte der Verschönerungsverein in seiner Jahreshauptversammlung. Dabei würdigte Vorsitzender Heinz Eichhorn insbesondere die Verdienste von Elisabeth Lampert und Heidi Kinzel, die sich über 25 Jahre hinweg um den Verein verdient gemacht hätten.
2007_mitgliederehrung001004.gif
nach oben
2007_mitgliederehrung001003.gif
2007_mitgliederehrung001002.gif
Verschönerungsverein Reichenbach 1974 e.V.
2007_mitgliederehrung001001.jpg
Elisabeth Lampert stelle im Reichenbacher Vereinsleben eine „Institution“ dar. Es gäbe kaum ein Vereinsfest, bei dem sie nicht mithelfe, Eintrittskarten verkaufe, die Kassengeschäfte abwickle oder Kuchen backe. Beim Verschönerungsverein habe sie schon im Gründungsjahr 1974 mitgeholfen, sei aber erst 1982 „offiziell“ eingetreten. Seitdem pflege sie zusammen mit ihrem Mann Hans die Anlage an der Einmündung Friedhofstraße. Der VVR-Vorsitzende Heinz Eichhorn stellte Elisabeth Lampert als „leuchtendes“ Beispiel heraus, die immer für „ihr Dorf“ da sei.
25 Jahre im Verein aktiv ist auch Heidi Kinzel. Im Vorstand war sie über 20 Jahre als Schriftführerin und Beisitzerin tätig. „Familiär belastet“ (ihr Vater Heinrich Weyhrauch war Rechner und Ehrenmitglied des Vereins) half sie bei allen Aktionen des VVR mit

Dies konnte ihr Bruder Karl-Heinz Weyhrauch bisher „noch verhindern“. Aus beruflichen Gründen war er lange Jahre abwesend, kehrte jetzt aber wieder in seinen Heimatort zurück. Vorsitzender Heinz Eichhorn kündigte jedoch an, dass er den Jubilar künftig „ab und an“ um seine Unterstützung bitten werde.

Die Wichtigkeit der „zahlenden Mitglieder“ betonte der Vorsitzende auch bei Rudi Jährling. Aus beruflichen Gründen habe dieser kaum Zeit, bei den Aktionen des Vereins dabei zu sein. Mit seiner Mitgliedschaft mache er jedoch deutlich, dass er die Ziele des Vereins mit trage und sie unterstütze. Dies bedeute für den Verein bei der Verwirklichung seiner Vorhaben eine große ideelle und materielle Hilfe.
Heinz Eichhorn - 23.04.2007
Photo: Walter Koepff
Das Foto zeigt von links nach rechts:
Inge Meyer (stellv. Vorsitzende), Karl-Heinz Weyrauch, Elisabeth Lampert, Heidi Kinzel und den Vorsitzenden, Heinz Eichhorn